Urania Salzwedel e.V.

http://www.urania-salzwedel.de/

e_Mail Impressum 
Urania | Reichestraße 12 | 29410 Salzwedel | Tel.: 03901/ 2 77 33 | Fax: 03901/30 11 04
  • :: Veranstaltungen
  • Sprachkurse
  • Bismarckturm
  • Wandergruppe Salzwedel
  • Jenny-Marx-Forum Salzwedel
  • Bilder von unseren Veranstaltungen
  • Pressemitteilungen
  • Anmeldeformular für Kurse, Seminare und Lehrgänge

    AnmeldeformularEINZELN.pdf

    AnmeldeformularMEHRERE.pdf

     

     

     

    Geschichte

    Naturwissenschaften

    Gesundheit

    Kunst und Musik

     

    Veranstaltungskalender

     

     

    Wir laden Sie zu unseren nächsten Urania-Veranstaltungen ein: 

    Montag, 13. März  2017, 18.00 Uhr

    Infoabend

    Vitametik – die manuelle Methode bei Stress, Verspannung und Schmerzen“

    jeden zweiten Montag im Monat in Zusammenarbeit mit der Praxis für Vitametik

     

    Die Vitametik ist eine ganzheitliche Gesundheitspflege für Muskulatur, Wirbelsäule und Nervensystem. Sie dient der Entspannung der Muskulatur, um das lebenswichtige Nervensystem vom Druck angespannter Muskeln zu befreien. Können Informationen vom Gehirn über das Nervensystem zu den einzelnen Zellen fehlerfrei ausgetauscht werden, ist eine reibungslose Regeneration und Selbstheilung möglich. Die Vitametik ist sanft, schmerzfrei und ohne Risiko. Vitametik bedeutet: keine Medikamente und keine manipulativen Eingriffe!

    Ref.:        Elfrun Frauendorf (Vitametikerin)

    Ort:         Karl-Marx-Str. 30 (Eingang über Fritz-Reuter-Str.)

    gebührenfrei

    Voranmeldung bis Freitag zuvor unter 039037/95 54 89 oder bei uns erforderlich!

    Donnerstag, 16. März 2017, 17.30 Uhr

    Vortrag

    Akupunktur – Möglichkeiten und Grenzen“

    Ref.:        Dr. med. Maren Bark

    Ort:         Urania, Reichestr. 12

    Gebühr:  3,00 € (M), 4,00 € (NM)  

    Voranmeldung erforderlich!

    Freitag, 17. März 2017, 17.30 – 19.00 Uhr

     Bilder-Vortrag

     „Indien – das Land der Gegensätze“

    Ref.:        Dr. Hans-Joachim  Pützschel

    Ort:         „Eisen Carl“, Neutorstr. 3-7

    Gebühr:  3,00 € (M), 5,00 € (NM)  

    Voranmeldung erforderlich!

     

    Samstag, 18. März 2017, 10.00 Uhr

     

       Urania-Jahreshauptversammlung

    Ort:         „Eisen Carl“, Neutorstr. 3-7

    Voranmeldung erforderlich!

     

     

    Mittwoch, 22. März 2017 um 19.00 Uhr

    Vortrag

    Depression- oder wie lerne ich wieder fühlen?“

    Depressionen gehören zu den häufigsten seelischen Störungen in unserer Gesellschaft. Eine Depression zu haben bedeutet nicht, dass man geisteskrank oder verrückt ist. Depressionen schlagen sich nicht nur in den Gefühlen wieder. Sie beeinträchtigen den gesamten Menschen in seinem körperlichen Empfinden, seinem Denken und seiner Stimmung. Auch in seinen Bezügen zur eigenen Person, zu seinem Umfeld und zu seiner Zukunft ist der Betroffene stark beeinflusst. Jeder von uns kennt die Situation, dass er schlecht gelaunt ist, traurig, verzweifelt. Wir benutzen dann häufig Wörter wie "deprimiert" oder "depressiv sein".Vorübergehende Stimmungstiefs dürfen aber nicht verwechselt werden mit der Erkrankung Depression. Ist das Denken und Fühlen über einen längeren Zeitraum beeinträchtigt, dann handelt es sich um eine ernstzunehmende medizinische Erkrankung. Als "Laie" denkt man bei Depressionen zunächst einmal an eine Person, die von tiefer Traurigkeit befallen ist. Das ist jedoch bei weitem nicht das einzige Symptom. Viele Patienten sind so stark betroffen, dass sie nicht einmal mehr Traurigkeit empfinden können. Stattdessen haben sie ein Gefühl der Leere und Gefühllosigkeit. Zum typischen Erscheinungsbild gehört neben der Niedergeschlagenheit auch Antriebslosigkeit, die oft mit unerträglicher innerer Unruhe verbunden ist, sowie Interesseverlust, Konzentrationsschwäche, endlosen Grübeleien, Ängste und Hoffnungslosigkeit. Erfahren Sie an diesem Abend mehr über die verschiedenen Arten der Depression, mögliche Ursachen und Wege, die Depression zu meistern.

    Leitung:  Heilpraktikerin Britta Haqqiqa Kittel
    Ort:         Urania, Reichestr. 12

    Gebühr:  5,00 €                                                      Anmeldung erforderlich!

    Freitag, 24. März 2017, 16.00 Uhr

    Infoveranstaltung

    Urania-Reise nach Südfrankreich“

    Ref.:        Dr. Wolfgang Fölsch

    Ort:         Urania, Reichestr. 12

    Gebührenfrei     

    Voranmeldung erforderlich!

     

    Dienstag, 28. März 2017, 17.00 Uhr

    Militärhistorischer Vortrag

     Die Schlacht bei Großbeeren

    …. fand am Nachmittag des 23. August 1813 in der Nähe von Großbeeren in Brandenburg statt. Sie war Teil der Befreiungskriege. Die Niederlage der Franzosen verhinderte ein erneutes Vordringen der Franzosen nach Berlin und beendete die französische Herrschaft in der Mark.

     

    Ref.:        Hans-Ulrich Seel (Gästeführer)                                                                                                          Ort:         Urania, Reichestr. 12                                                                                                                       Gebühr:  3,00 € (M), 3,50 € (NM)

    Voranmeldung erforderlich!

    Terminänderung!!!

    Mittwoch, 29. März 2017, 18.00 Uhr

    Vortrag und Diskussion

    Mein Freund – der Hund“ – Geschichte, Haltung, Gesundheit…

    Ref.:        Dipl. Veterinärin Karla Schubert

    Ort:         Urania, Reichestr. 12

    Gebühr:  2,50 €                               Voranmeldung erforderlich!

    Vorschau

    Samstag, 1. April 2017,   10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

     

    Seminar

     

    „Christliche Ikonographie und Heilige“  

     

    Unter dem Einfluß der griechisch-römischen Antike hat sich das Christentum von der jüdischen Tradition gelöst, die bildliche Abbildungen Gott es und seines menschlichen Ebenbildes verbot. Es entstand eine reichhaltige, immer wieder Veränderungen unterworfene Bildsprache (Ikonographie), die religiöse Themen und Inhalte vielen verständlich machte. Insbesondre im späten Mittelalter erfuhr sie eine reiche Ausprägung, die von der Reformation ein Stück weit zurück gedrängt wurde. Ein untrennbarer Teil davon ist die Darstellung und Verehrung der Heiligen, die sich aus den Legendensammlungen speist.

    Ref.:        Georg Halfter, Magister für Geschichte und Slawistik, Magdeburg

    Ort:          Innovations- und Gründerzentrum Altmarkkreis Salzwedel (IGZ), Bahnhofstraße 6, Salzwedel

    Gebühr:  20,00 €

    Voranmeldung bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn erforderlich!

    Nach oben

    Nach oben

    Nach oben